Duschmobil auf der Einweihungsfeier in Berlin
Duschmobil für Frauen

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Berlin (SkF) dankt dem Sponsor des Duschmobils für Frauen, Matthias Müller sehr herzlich. Der Berliner Unternehmer und Inhaber der Firma workerfashion M.M.-Team GmbH hat mit enormer und engagierter Eigenleistung einen Transporter in monatelanger Arbeit zu einem Duschmobil umgebaut.

Im August 2019 wurde dem SkF der Schlüssel für das Duschmobil übergeben. Seitdem rollt das das erste und bisher einzige Duschmobil für Frauen in Deutschland durch Berlin und bietet obdachlosen Frauen Wasser. Würde. Wohlbefinden. auf der Straße an.

In 2019 hatte das Bezirksamt Mitte das Duschmobil für Frauen mit einer Anschubfinanzierung während der Anfangsphase unterstützt.

Seit 2020 wird das Duschmobil für Frauen vom Berliner Senat für Integration, Arbeit und Soziales gefördert und mit je 129.000€ in den in Haushalten 2020 und 2021 finanziert. 

Für Bezirksbürgermeister Stefan von Dassel ist das Duschmobil wegweisend: „Das Duschmobil für Frauen ist das erste Duschmobil Deutschlands überhaupt und hat damit Modellcharakter. Gerade in der Mitte der Hauptstadt brauchen wir neue Ansätze, um obdachlosen Menschen Perspektiven zur Rückkehr in ein “normales” Leben aufzuzeigen. Wir freuen uns, dass wir bei dem innovativen Ansatz, Hygiene- und Beratungsangebote miteinander zu verbinden, dabei sein kõnnen“.

„Wir freuen uns riesig über das Vertrauen, dass Matthias Müller und sein Team von workerfashion in uns setzen“, so Rita Brandt, Geschäftsführerin des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. Berlin. „Als wir vor einem halben Jahr von seiner Idee erfuhren, waren wir von Anfang an begeistert. Mit unserer langjährigen Erfahrung in der frauenspezifischen Wohnungslosenhilfe bringen wir dieses innovative Projekt ins Rollen. Seine Vision ist unsere Mission.“

Das Duschmobil für Frauen ist ein Hygieneprojekt für obdachlose Frauen und als erweiterter Ansatz in der aufsuchenden Straßensozialarbeit einmalig in ganz Deutschland. Bis zu fünf Frauen täglich können eine Dusche mit aller dazugehörigen Hygiene nutzen. So werden die auf der Straße lebenden Frauen auf anderen Wegen erreicht, nämlich dort, wo sie sich aufhalten. Durch die ebenfalls angebotene niedrigschwellige Beratung können die Frauen in die etablierten und bewährten Unterstützungs-, Tages- und Notübernachtungsstätten des SkF oder vergleichbarer Einrichtungen vermittelt werden.

Duschmobil

Kontakt

Duschmobil@skf-berlin.de oder telefonisch unter: 0151 146 48 756

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite: duschmobil.de

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
Duschmobil