Spenden Sie für
Evas Haltestelle!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Wohnheim

2.3.1-SkF-Hilfe-Jugendliche

 

Ziel der pädagogischen Betreuung der Jugendlichen in den Wohnheimen des SkF e.V. Berlin ist es, den jungen Menschen Voraussetzungen für eine erfolgreiche und selbstbestimmte Lebensführung zu vermitteln und zu schaffen. Neben der Erfahrung von Schutz und Geborgenheit sollen die Jugendlichen sich als gleichberechtige Partner in einem geregelten Zusammenleben erleben. Die schulische beziehungsweise berufliche Qualifikation wird unterstützt.

In die sogenannte Regelbetreuung werden Jugendliche aufgenommen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht zu Hause leben können oder wollen. Aufgenommen werden Jugendliche, deren Leben durch häufige Beziehungsabbrüche und langjährige mangelhafte Sozialisationsbedingungen geprägt ist, die frühe Störungen aufweisen, in ihrer Entwicklung gefährdet sind, von seelischer Behinderung bedroht sind, im Umgang mit anderen extrem verhaltensauffällig sind oder den Schulbesuch verweigern.

Die Hilfe kann bei Bedarf über die Volljährigkeit hinaus fortgesetzt werden. In der Regelgruppe der Minna Fritsch in Pankow bieten wir 12 Plätze für Mädchen und Jungen im Rahmen der „Rund-um-die-Uhr-Betreuung“ an, wobei zwei Plätze auch mit dem Modul geringere Betreuung belegbar sind. In das Wohnheim der Casa Maria werden ausschließlich Mädchen aufgenommen.

Für Mädchen, die nicht mehr am sozialen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können, bietet die Casa Maria darüber hinaus eine intensivpädagogische Betreuung im Wohnheim an. Das Angebot richtet sich an Mädchen mit psychischen Störungen, die beispielsweise traumatisiert, delinquent, selbst- oder fremdaggressiv sind oder Drogen missbrauchen. Auch Mädchen, die aufgrund familiärer Zwangssituationen anonym untergebracht werden müssen, finden einen Platz in der Casa Maria.

An Mädchen, die erst einmal zeitlich befristet untergebracht werden, weil sich in akuten Notlage befinden, richtet sich das Krisenangebot der Casa Maria. Hier geht es darum, die Situation zu klären, den Hilfebedarf zu ermitteln und geeignete Maßnahmen oder Hilfen einzuleiten.

In unserem pädagogischen Konzept bieten wir unseren Kindern und Jugendlichen einen strukturierten und fördernden Rahmen an. Wir arbeiten auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes; und stehen Jugendlichen vorurteilsfrei und ohne Ansehen ihrer Herkunft oder Religion offen gegenüber. Grundsatz unserer fachlichen Arbeit ist die Hilfe zur Selbsthilfe. Sie orientiert sich an den eigenen Kräften und Möglichkeiten der Jugendlichen.

Die Herkunftsfamilien werden soweit wie möglich einbezogen. Durch verschiedene Maßnahmen werden die schulische und berufliche Entwicklung gefördert.

Die pädagogische Betreuung in der Casa Maria ist stark auf die einzelnen Jugendlichen und deren besondere Bedürfnisse ausgerichtet, in der Minna Fritsch werden verschiedene Gruppenangebote (Sportgruppe „MinnaFit“, Kunstgruppe „Unart“, Kochgruppe „Löffelschwinger“, Minna Fritsch „Kino Abend“ und Fußballgruppe „Lokomotive Minna“) gemacht.

Die Betreuung erfolgt durch pädagogische Fachkräfte; die Qualität der Arbeit durch Supervision, Teambesprechungen und Fallgespräche sowie interne und externe Fortbildungen gewährleistet.

Kontakt und Anfahrt

Casa Maria
Sigrid Salzwedel
Elberfelder Straße 24
10555 Berlin
Tel.: 030 – 397 41531
Email: Salzwedel@skf-berlin.de

Minna Fritsch
Christian Westbomke
Schönhauser Str. 40
13158 Berlin
Tel: 030 – 477 532 810
Fax: 030 – 477 532 815
Email: westbomke@skf-berlin.de

 

2.3.1-SkF-Hilfe-Jugendliche

 

In die Casa Maria wohnen nur Mädchen. Casa Maria ist in Berlin-Moabit.

In Minna Fritsch wohnen Mädchen und Jungen. Minna Fritsch ist in Berlin-Pankow.

In unseren Wohn-Heimen  wohnen Mädchen und Jungen, die nicht mehr zuhause wohnen wollen oder können.

Wir helfen Mädchen und Jungen, die traumatische Situationen erlebt haben.

Wir begleiten die Mädchen und Jungen bei Entscheidungen zu Schule und Beruf.

 

Hier finden Sie uns:

Kontakt und Anfahrt

Casa Maria
Sigrid Salzwedel
Elberfelder Straße 24
10555 Berlin
Tel.: 030 – 397 41531
Email: Salzwedel@skf-berlin.de

Minna Fritsch
Christian Westbomke
Schönhauser Str. 40
13158 Berlin
Tel: 030 – 477 532 810
Fax: 030 – 477 532 815
Email: westbomke@skf-berlin.de

Diese Seite drucken

Impressum

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Berlin

Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich vertreten durch zwei Vorstandsmitglieder gemeinsam.

Dr. Dagmar Löttgen
Vorsitzende des Vorstands

Schönhauser Str. 41
13158 Berlin
Telefon: 030 - 477 532 0
Telefax: 030 - 477 532 705

Vereinsregister: Amtsgericht Charlottenburg
Registernummer: VR 275 B

Finanzamt für Körperschaften I - Steuer-Nr. 27/677/53803

info@skf-berlin.de

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:
Dr. Dagmar Löttgen
Vorsitzende des Vorstands

Rechtliche Hinweise zur Haftung / Disclaimer

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Berlin ist um Richtigkeit und Aktualität der auf dieser Internetpräsenz bereitgestellten Informationen bemüht. Trotzdem können Fehler und Unklarheiten nicht vollständig ausgeschlossen werden. Der Sozialdienst katholischer Frauen  e.V. Berlin übernimmt deshalb keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Für Schäden materieller oder immaterieller Art, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen unmittelbar oder mittelbar verursacht werden, haftet der Sozialdienst katholischer Frauen  e.V. Berlin nicht, sofern ihr nicht nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden zur Last fällt. Gleiches gilt für kostenlos zum Download bereitgehaltene Software. Der Sozialdienst katholischer Frauen  e.V. Berlin behält es sich vor, Teile des Internetangebots oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Die Verantwortlichkeit für "fremde Inhalte", die beispielsweise durch direkte oder indirekte Verknüpfungen (z.B. sogenannte "Links") zu anderen Anbietern bereitgehalten werden, setzt unter anderem positive Kenntnis des rechtswidrigen bzw. strafbaren Inhaltes voraus. "Fremde Inhalte" sind in geeigneter Weise gekennzeichnet. Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Berlin hat auf "fremde Inhalte" keinerlei Einfluss und macht sich diese Inhalte auch nicht zu Eigen. Der Sozialdienst katholischer Frauen  e.V. Berlin hat keine positive Kenntnis über rechtswidrige oder anstößige Inhalte auf den verknüpften Seiten fremder Anbieter. Sollten auf den verknüpften Seiten fremder Anbieter dennoch rechtswidrige oder anstößige Inhalte enthalten sein, so distanziert sich der Sozialdienst katholischer Frauen  e.V. Berlin von diesen Inhalten ausdrücklich.

Rechtliche Hinweise zum Urheberrecht

Das Layout der Homepage, die verwendeten Grafiken sowie die sonstigen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. "OS-Plattform") geschaffen. Die OS-Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten, die aus Online-Dienstleistungsverträgen erwachsen. Die OS-Plattform wird unter dem folgenden Link erreicht: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Außergerichtliche Streitschlichtung:

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nach dem "Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (VSBG)" sind wir nicht bereit und nicht verpflichtet.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir“) auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: : http://developers.facebook.com/docs/plugins/ Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook „Like-Button“ anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter https://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus. Quelle: eRecht24.de

Konzeption, Realisation und Design:

medialeitwerk Webdesign Herford
medialeitwerk GmbH & Co. KG